Tag 12

Der Tag begann mit einem kleinen Defekt am Rad. Scheinbar war der gestrige Husarenritt etwas viel für den vorderen Gepäckträger. Er war komplett lose und ich hatte Glück, dass die Schrauben noch gerade so in den Gewinde steckten. Da mein Werkzeug leider eine innenliegende Schraube nicht erreicht, bat ich eine lokale Werkstatt um Hilfe. Interessanter Weise war der Mann vor 3 Jahren in Leipzig (Lipsia in ungarisch) und auch vor längerer Zeit in Warna. Er konnte sich nur nicht vorstellen, die Strecke mit dem Rad zu fahren. 😅

So, heute hab ich die ersten 30km von 111km schon geschafft, lediglich die Landstraße oder besser der geteerte Feldweg macht mir und dem Rad zu schaffen. Dafür gibt es heute mal Ausnahmsweise Rückenwind.

Bildchen stammt aus Bodoglar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.