Donau und fast bis Dobra

Heute ging es mit der Fähre über die Donau und dann weiter am ihr entlang fast bis Dobra. Es war eine mit 68km relativ kurze Strecke aber mit einigen Höhenmetern. Ich sitze gerade 3m entfernt von dem noch riesig breiten Fluß auf einem kleinen Campingplatz und warte bis mein Wasser kocht. Zuvor hatte ich ein schönes Gespräch mit einer Gruppe von hier arbeitenden Indern und ihren Familien. Die Serbien sind nicht annähernd so gastfreundlich. Es gab leckeren indischen Tee und fritierte Kartoffel-Gemüse-Stäbchen. Bis auf meinen sehr freundlichen Vermieter von letzter Nacht die bisher einzigen freundlichen Gesichter. Alle anderen Zusammentreffen sind mürrischer Natur, ähnlich wie der gemeine Berliner. Das Netz hier lässt leider keinen Bilderupload zu, diesen ergänze ich später.
Anscheinend hat sich das rumänische Netz erholt:

Ein Gedanke zu „Donau und fast bis Dobra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.